Im Jahr 2011 haben wir ein ganz besonderes Jubiläum gefeiert. Seit 50 Jahren gibt es die Freie evangelische Gemeinde hier in Sittensen. Neben diesem runden Geburtstag durften wir noch ein weiteres Jubiläum feiern, denn vor zehn Jahren wurde das neue Gemeindehaus fertiggestellt. Zentrale Veranstaltung im Jubeljahr 2011 war ein Festgottesdienst am Sonntag, 11. September.

Die Anfänge der Gemeinde reichen bis ins Jahr 1890 zurück und sind unmittelbar mit der Gründung der Freien evangelischen Gemeinde Holstenwall (Hamburg), der Kerngemeinde, verknüpft. Es war die Zeit der Erweckungsbewegungen und eine Zeit der Not. In Hamburg wütet eine Cholera-Epidemie, engagierte Christen kümmern sich um die Kranken und verkündigen das Wort Gottes.

Zu der Zeit haben sich auch viele junge Frauen aus der Börde Sittensen zu Diakonissen ausbilden lassen. Gleichzeitig hat die Freie evangelische Gemeinde Holstenwall ihre Aktivitäten auf das Hamburger Umland, beispielsweise durch Bibelstunden und Frauenkreise, ausgedehnt. In vielen Orten wurden Freie evangelische Gemeinden gegründet, unter anderem in Buxtehude, zu der der Bereich Sittensen/Tostedt bis 1960 gehörte. Dann aber schenkte die Witwe Sophie Behrens aus Sittensen der FeG ihr Haus und Grundstück: Die Freie evangelische Gemeinde Sittensen/Tostedt war geboren. Zum Jahreswechsel 1960/61 begann Pastor Karl-Ernst Widmann seinen Dienst, und am 16. September 1961 wurde das Versammlungshaus auf dem Behrens-Grundstück eingeweiht. Heute ist die FeG Sittensen Mitglied der „Stiftung Freie evangelische Gemeinden in Norddeutschland“, und seit 1992 von Tostedt getrennt.